Wen wir nicht hassen können

Die Angst vor dem fremdbestimmten Ich. Wenn unsere Ängste nicht aus praktischen Lernerfahrungen unseres Lebens resultieren, dann werden sie uns vermittelt. Uns wird über Bedrohungen berichtet und unser Angstzentrum wird geschult, etwas zu fürchten, mit dem wir nie direkt konfrontiert wurden. Das gelingt, wenn man zuvor unser Unterbewusstsein kaperte.

Die Linken und der ganz alltägliche Krieg

Der ganz alltägliche Krieg findet an Orten statt, an denen wir ihn nicht wahrnehmen – weil wir ihn nicht wahrnehmen wollen. Dieser Krieg ist dabei genauso unerbittlich und hasserfüllt wie der spektakuläre heiße Krieg. Dabei ist das Zweite nur die Veräußerlichung des Ersten. Es ist wie mit einem Kochtopf in dem sich ein ständiger Hitzedruck […]

Tagesschau – Emotionale Trigger statt Vielfalt

Nach gebotener Pause schaute ich mal wieder auf die Online-Präsenz der ARD-Tagesschau. Deren Block Innenpolitik ist reichhaltig an Nachrichten, aber arm im inhaltlichen Spektrum, so mein Fazit. Da ich mich nun einmal darauf einließ, was gewollt selten geschieht, ging ich auch tatsächlich auf jede Nachricht der letzten 36 Stunden ein, wich also – sehr bewusst […]

Psiram und der Tiefe Staat

Die Meinungsführerschaft wird von Politik und Massenmedien als alternativlos verteidigt gegen Kritiker, Skeptiker und Zweifler, gegen Menschen und Menschengruppen, die eigene Vorstellungen von einer friedlichen, kooperierenden Gesellschaft vertreten. Nachdem sich die deutsche Wikipedia auf gesellschaftspolitischer Ebene zunehmend dieser Führerschaft unterworfen hat, erfolgen von dort auffällige Bestrebungen, eine Diffamierungs-Plattform hoffähig zu machen.

Tagesschau und die Nachricht hinter der Nachricht (2)

Gar nicht köstlich ist, was die deutsche Tagesschau den Medienkonsumenten in den vergangenen Tagen teilweise wieder auftischte. Beschäftigen wir uns im Folgenden mit einer Nachricht, die als solche erst durch die Tagesschau und die hinter ihr stehenden politischen Interessenvertreter erschaffen wurde. Es ist außerdem (für die Macher) ein weiteres peinliches Beispiel geschaffener Realität zur Aufrechterhaltung […]

Verschwörungstheorie als Kampfbegriff gegen das freie Denken

Verschwörungstheorien umgarnen uns als Begrifflichkeit über die Leitmedien. Aber nicht, um unsere Neugier zu wecken, sondern uns zu warnen. Man warnt uns vor den dahinter stehenden Gedanken wie den Menschen, die solche Gedanken vertreten. Und man warnt uns vor Menschen, die andere Menschen kennen, welche sich offenbar mit solchen Gedanken ebenfalls beschäftigen. Verschwörungstheorien scheinen ja […]

Alexander Dugin, Wladimir Putin und ein Hetzwerk von frontal21

Ist das ZDF-Magazin frontal21 ein investigatives Format für Bildung und Aufklärung oder doch einfach nur ein Erfüllungsgehilfe zur Etablierung und Festigung von Feindbildern? Aus meiner Sicht trifft eindeutig das Zweitgenannte zu. frontal21 betreibt systematisch Hetze. Das Elaborat „Putins geheimes Netzwerk“ sehe ich als eindrucksvolles Beispiel für ein Hetzwerk.

Abartige ARD-Blickpunkte

Die ARD, Mitbesitzer der DPA macht sich deren Ruf als Nachrichten-Agentur zunutze, um wüste Hetze gegen Menschen zu betreiben. Wie anders soll man das folgende großformatig dargestellte Bild bewerten?