Terroristenstadel bei der Tagesschau

Die Multikultitruppen mit den urigen Kostümen, welche als Botschafter des freien Westens ein buntes, ja geradezu revolutionäres Programm in Staaten aufführen, denen es noch an Good Governance, kernigen Graßwurzelbwegungen und Zivilgesellschaften nach dem Soros-Patent mangelt, haben mal wieder für unsere staatlichen Bezahlsender – und damit für unsere aller einfältigen Hang, jeden Mist zu glauben – ein kleines flottes Programm arrangiert.


Und dankbar haben es die journalistischen Schwergewichte der Tagesschau aufgenommen; sicher um die Tristesse der sonstigen Berichterstattung etwas aufzuhellen. Wie konnte sie auch nein sagen – bei diesem Plot. Da wir es mit Herz mögen und Kinder so gern haben, hat sich die Trachtentruppe in Syrien die alte Kamelle mit den armen Babies in Brutkästen aus der staubig-schmierigen Mottenkiste der Dreckspropaganda ein weiteres Mal und das gleich mit dem allerallerletzten Kinderkrankenhaus hervor geholt.

Die Schauspieler der Fahrensleute von der Weißhelm-Trachtentruppe sind im Laufe der Jahre soviel durchs von ihnen demokratisierte Syrien getourt, dass sich da natürlich eine gewisse Routine, ein gefestigter Umgang mit dem Handwerkszeug eingestellt hat. Die Bühnen dieser Welt sind für die Weißhelm-Aktivisten die letzten Krankenhäuser dieser Welt.

Keine Schauspieltruppe auf unserem Globus hat jemals auch nur einen Bruchteil der Auftritte im allerletzten Krankenhaus gehabt, wie die Jungs mit den schicken weißen Helmen, die sie gelegentlich durch Mundschutz und smarte Latexhandschuhe oder auch Kamera und Mikrophon oder auch die Waffe für den Schutz und die Expansion der Wertegmeinschaft tauschen.

Diese Künstler sind wahre Talente. Sie spielen die Helden in der Apokalypse von Assads Bombenopfern genauso perfekt wie die Medicals (sehr schöne Leistung der Spin-Doktoren, was die Wortschöpfung angeht) und dann gelingen ihnen auch noch so edle mediale Berichterstattungen. Die schlafen nie; die kommen auf jedem Sattel zurecht.

Allein das ist respektabel. Dankbar können wir aber auch gegenüber unseren ABSOLUT UNABHÄNGIGEN, FREIEN UND DER WAHRHEIT – UND NUR UND AUSSCHLIEßLICH WAHRHEIT – verpflichteten Sendeanstalten des deutschen Wahrheitsministeriums aufschauen. Sie geben uns einen Einblick in die vielfältigen Arbeitsfelder der Trachtentruppe und informieren uns so umfassend im Sinne einzigartiger westlicher Freiheit und Demokratie. Einer Demokratie die wir mit dem Füllhorn über dem von den Stiefeln der Assad-Truppen geknechteten Syrien freigiebig ausschütten.

Die an vorderster Front positionierte technische Abteilung des Weißhelm-Theaters ist dafür verantwortlich, dem sedierten Tagesschau-Schauer Schauer über den Rücken zu jagen. Also entsprechendes Material der Künstler zukommen zu lassen. Sie nennt sich EMC, ausgesprochen Edlib Media Center. Das kommt Ihnen vielleicht bekannt vor, denn die technische Betreuung der weißhelmigen Trachtentruppe lag früher in den Händen des AMC, des Aleppo Media Center(1-3). Associated Press (AP), die größte Nachrichtenagentur der Welt ist gern bereit, im Sinne eines Güllefahrzeugs, die Geschichten aus den letzten Krankenhäusern dieser Welt aus dem Märchenbuch des EMC, breit zu spritzen(4).

Wie schön doch, dass die deutsche DPA ein langfristiges Partnerschaftsabkommen mit AP hat(5), da kann sie diese Informationen problemlos übernehmen – und die angeschlossenen Funkhäuser und Presseanstalten gleich mit. Sie nennen das Gleichschaltung? Na, na! Das ist Partnerschaft; merken Sie sich das.

Das ist nämlich kollektives Handeln im Sinne einer neuen Gesellschaft offener Märkte mit freien kampferprobten Jihadisten im bisher noch diktatorischen Syrien. Die müssen wir doch unterstützen! Im folgenden Bild können sie die tragende Infrastruktur des AMC bedenkenlos durch EMC ersetzen(b1):


2016-09-20_aleppo-media-center


Mit solchen gefestigten Partnern schwebt endlich die Aura der Demokratie über Syrien. Sicher mit Kollateralschäden, doch die Rebellen, die Aufständischen, die Helden der Revolution kämpfen weiter mit Äxten und Schwertern gegen die entmenschten, fassbombenden und giftgasenden Horden des Regimes. Beim AMC stellten sich die Beziehungen so dar(b2):


2016-08-18_mahmudraslan_amc


Der fesche Mahmut Ruslan war ein guter Kumpel von ARD-Journalist Volker Schwenk; ein glaubwürdiger Informant für die ARD. Natürlich ist Ruslan in seiner Freizeit, wenn er nicht wichtige Theaterstücke produzierte, auch hin und wieder zu seinen anderen Kumpels gegangen, zu denen aus dem Volke(b3):


2016-07_mahmoudraslan_mitterroristen


So lustig wie die alle drauf sind, tun die keinem Kind was zu Leide, gelle? Die Jungs von den al-Zenki-Brigaden waren besonders begabt und damit auserwählt, sich am millionenschweren Förderprogramm der westlichen Demokratien für ein neues freies Syrien laben zu dürfen(6). Hier waren sie grad beim Brunnenbauen. Da lief doch den ARD-Informationsbeschaffern glatt das Herz über(b4):


2016-08_al-zenki_kindsmoerder_urs1798


Und hier beim anspruchsvollen Part der Erziehung sozial entwurzelter Kinder. Die Kumpels vom Mahmut Ruslan sind wirklich keine Kinder von Traurigkeit. Ich weiß gar nicht, ob das in der ARD auch gesendet wurde(b5):


2016-07_al-zenki-kindermoerder_raslan


Wollen Sie noch nen weiteren guten ARD-Freund kennenlernen? Volker Schwenk kann schon einordnen, über wen er seine unabhängigen Informationen aus Syrien einholt. Auch Fadi al Halabi tut keiner Fliege was zu Leide – ganz wirklich, glauben Sie mir. Oder wollen Sie mir erzählen das Volker Schwenk Teilnehmer beim Terroristenstadel der Tagesschau ist? Wie können Sie! Alles Putin-Propaganda!(b6)


2016_al-zenki_gekoepfterjunge_selfie


Nein, liebe Leser, das Hardcore-Programm gibt es aber heute nicht. Wir wollen uns doch die tolle Stimmung nicht verderben, die das neue Programm der ARD-Tagesschau-Weißhelm-Trachtentruppe in uns aufkommen lässt, nicht wahr?

Jetzt habe ich Sie so auf die Folter gespannt (passendes Bonmot, haben Sie das mitbekommen? Ha, ha). Es wird also Zeit, was Bildhaftes von der neuen Aufführung zu präsentieren. Hier schon mal eine wichtige Schlüsselszene mit einem Hauptdarsteller. Die Tagesschau präsentiert Ihnen mittels der freien unabhängigen demokratischen Plattform EMC(b7):



Links sehen Sie den Chef der Ambulanz von Saraqueb (in der syrischen Provinz Idlib). Während draußen Giftgas durch die Gegend weht und massenweise Fassbomben vom Himmel purzeln, ist er aufopferungsvoll im Dienste am Menschen. EMC ist live dabei. Die rasenden Reporter vom EMC sind überall, wo es brennt – phantastische Leistung. Und phantastisch kurze Leitung zu unseren Massenmedien; finden Sie nicht auch? Unser Ambulanz-Chef reist natürlich auch durchs Land und sammelt Opfer auf – gemeinsam mit seinem treuen Sanitäter.(b8)



Die Mütze des Sanitäters ist eine, die von den Kämpfern des IS und den Jihadisten von Jund al-Aqsa getragen wird. Das hat der umtriebige Kai Clement von der ARD-Tagesschau sicher bereits gründlich geprüft – und für gut befunden. Gehen Sie ins Theater – gucken Sie Tagesschau. Sie meinen, eine Mütze sagt noch nichts über den Menschen aus? Ein armer Sanitäter, der wegen seiner Mütze angegangen wird?

Der arme Sanitäter ist zwischenzeitlich in Ausübung seines gefährlichen Berufes verschieden. Die Hilfsorganisation Islamischer Staat hat sein Leben und Wirken am Menschen in einem Nachruf entsprechend gewürdigt. Ob auch die Tagesschau kondoliert hat? Bitte, ausgebildeter und für gut befundener Tagesschau-Journalist Kai Clement, tun Sie ihre Pflicht. Das sind sie Ihren treuen, glaubwürdigen Informanten einfach schuldig!(b9)



Wenn Ihnen das Theater zu derb ist, dann hören Sie bitte auf Nikki Haley. Die ist inzwischen so schwer drauf, dass sie uns Ihr tiefstes Inneres ausbreitet. So hasst sie offensichtlich sich genau so wie ihren Job. Haley ist ja – wie Sie wissen – UN-Botschafterin der USA. Sie hat in Bezug auf die neueste Theateraufführung das Folgende gesagt:

„Die jüngsten Nachrichten aus Syrien folgen einem beunruhigenden Muster.“(7)

Haben Sie es? Nicht, was in Syrien geschieht oder nicht geschieht, beunruhigt sie. Sondern Sie hat uns durch die Blume gesagt, dass sie längst die Propaganda durchschaut hat, welche Nachrichten – nach denen wir uns richten sollen – nach immer dem gleichen beunruhigenden Muster strickt. Sehr gut, Niiki, wird doch! Siegmund Freud hätte diesen Moment erleben sollen …

Dass die zweite Garde des Terroristenstadels, quasi der sendende Part, genannt ARD-Tagesschau, auch einmal auf so einer Erkenntniswelle reiten wird, ist uns allen sehr zu wünschen. Bis dahin nehmen Sie es bitte als Theater, als (wenn es doch nicht so viel Blut kosten würde) lächerliche B-Geschichten.

Und bleiben Sie in dem Sinne schön aufmerksam.


Anmerkung

(a1) Ein großes Dankeschön an Urs1798 für ihre aufwändigen Recherchen und das Sammeln von Bildmaterial zum Thema Syrien, was ich zum wiederholten Male auf dem Blog nutzen konnte.

Quellen

(1) http://www.telegraph.co.uk/news/2016/08/17/this-picture-of-a-wounded-syrian-boy-captures-just-a-fragment-of/

(2) http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/syria/11222420/Watch-Syrian-hero-boy-appears-to-brave-sniper-fire-to-rescue-terrified-girl-in-dramatic-video.html

(3) http://21stcenturywire.com/2016/09/20/exclusive-aleppo-media-centre-funded-by-french-foreign-office-eu-and-us/

(4) 5.4.2017; https://www.apnews.com/0bbfce47f71c4955bc532f39c69ff3a8

(5) 7.2.2018; https://de.wikipedia.org/wiki/Associated_Press

(6) 20 .7.2016; https://www.theguardian.com/world/2016/jul/20/syrian-opposition-group-which-killed-child-was-in-us-vetted-alliance

(7) 5.2.2018; http://www.tagesschau.de/syrien-giftgas-139.html

(b1) http://i1.wp.com/21stcenturywire.com/wp-content/uploads/2016/09/Aleppo-Media-Center.jpg?resize=610%2C295

(b2) Mahmoud Raslan fotografiert den Jungen im Krankenwagen; Aleppo Media Center; 18.8.2016; entnommen bei: http://21stcenturywire.com/2016/09/20/exclusive-aleppo-media-centre-funded-by-french-foreign-office-eu-and-us/; Lizenz: k.A.

(b3) Mahmoud Raslan – Selfie mit Mitgliedern der Zenki-Brigaden;  http://lowerclassmag.com/files/2016/08/raslan1.jpg; aus Artikel: http://lowerclassmag.com/2016/08/die-enthauptung-des-abdullah-issa/

(b4) https://urs17982.files.wordpress.com/2016/07/abartige-kindermc3b6rder.png;

(b5) https://urs17982.files.wordpress.com/2016/08/cpn0kb3wyaaxlye.jpg

(b6) Aktivist (Mitarbeiter des Ärzte-Teams von Dr.Hamza Al Khatiebs aus Ost-Aleppo ) macht Selfie eines von den al-Zenki-Brigaden geköpften Kindes; https://urs1798.wordpress.com/2016/08/15/etwas-hintergrund-ueber-volker-schwencks-kinderkehlendurchschneiderkumpane-fadi-al-halabi-aleppo/

(b7) Screenshot; ARD-Tagesschau; 6.2.2018; Quelle: http://www.tagesschau.de/ausland/un-syrien-131.html

(b8) 7.2.2018; https://urs17982.files.wordpress.com/2018/01/15622601_200145110390104_6256557024002144442_n.jpg

(b9) 7.2.2018; https://urs17982.files.wordpress.com/2017/04/sarmin-rettungswesen-medicals-ambulance-driver.jpg

(Titelbild) Screenshot; Tagesschau, Titelbild; 5.2.2018; http://www.tagesschau.de/syrien-giftgas-139.html

18 Kommentare

  1. Danke Ped!
    Diese Weisshelm-Showtruppe liegt mir schon lange im Magen. Und die von uns finazierten Sender ARD und ZDF sind blöde genug diese Kopfabschneider-Propaganda unbeeindruckt weiterhin zu senden. Pfui deibel.
    Inzwischen habe ich den Eindruck gewonnen, dass die öffentlich-rechtliche ‚Journallie‘ in unserem Land an obersten Positionen von us-hörigen NATO-Soldaten durchsetzt sein muss. Wie der aktuellen sog. „Sicherheitskonferenz““SIKO“ gefolgert werden kann soll nun unsere Bundeswehr als „Speerspitze“ den Russlandfeldzug 2019 anzetteln während der deutsche Michel sediert scheint.
    Gruß, G.

  2. Großartig Ped, Ihre Artikel mausern sich zum Besten was mann lesen kann, auch diese brutale Satire macht Q-Press schon Konkurrenz. Ich wünsche viele Nerven, Kraft und Optimismus damit wir das Ruder rum gerissen bekommen. Eure Arbeit ist dabei sehr wichtig, grosses Danke dafür!

  3. Gern lese ich deine Artikel. Diesen Propagandamüll bei den sog. „ÖR“ kann man nicht mehr ertragen
    Bei denen scheint das Jahr nur noch aus den 1. April zu bestehen, dazu noch das verdrehen, weglassen, eiskalte Lügen und vor allen das „Uns für dumm verkaufen“ , wirklich nur noch zum Kotzen. Wünsche Dir Gesundheit, ein langes Leben und Standhaftigkeit

    ReiHe 44 aus Kärnten

  4. Danke für diesen und die anderen guten Artikel, ich verwende sie u.a. für meine Klage gegen die Rundfunksteuer, welche ich wegen dieser Kriegspropaganda für grundgesetzwidrig halte.

    1. GEZ verweigern und auch noch Klage – prima! Je mehr Sand ins Getriebe kippen, um so besser 🙂
      GEZ (Vertrag?) – da ist vieles nicht Grundgesetz konform. Der Einsatz in Ex-Jugoslawien war völkerrechtswidrig, ohne UN-Mandat und damit ebenfalls gegen das Grundgesetz.
      Das der Staat sich bei Privatbanken Geld leiht, für dessen Zinsen das Volk aufzukommen hat, ist ebenfalls grundgesetzwidrig (Verstoß gegen die verfassungsmäßige Ordnung – alle Staatsgewalt geht vom Volk aus, GG Art.2: Würde des Menschen u.a.).
      Auch 78 Gesetze aus der NS-Zeit (zwischen 04.1933 und 05.1945 – alle nach dem Reichermächtigungsgesetz und dasselbe ebenfalls) die heute noch Bestand haben (z.B. Einkommenssteuergesetz!) sind grundgesetzwidrig.
      Der Punkt: so lange das Grundgesetz gewissen Damen und Herren nicht stört, ist es OK – wenn es aber störend ist, dann kümmert es keinen …
      Die Medien sind eine der 4 Machtsäulen und daher muß ihr Einfluß auf das Volk gesichert bleiben, ob das nun grundgesetzwidrig ist oder nicht …
      Also: Volk mache Dir Deinen Staat selbst …und das kann ganz friedlich gehen, wenn es hier genügend Menschen mit Mut gibt ..

  5. Lieber Ped,
    danke für deine Mühe. Ich schaue mir diesen Dreck im TV schon lange nicht mehr an.
    Aber es erreicht anscheinend immer noch genügend Zuschauer. Hatte schon einmal ein Vid gesehen, wo solche Räuberpistolen gedreht wurden. Da sind dann abgedeckte angeblich Tote nach dem Dreh aufgestanden und haben sich diebisch gefreut.
    Eine gute Bekannte gab heute zum Besten, was der Putin für einer ist. Vom Agenten zum reichsten Mann der Welt und das sagt Forbes!
    Ich bat sie, doch bitte nicht alles zu glauben, was im Mainstream so berichtet wird.
    Das sind gebildete Menschen, aber die ändert man nicht. Also lass ich diese Vollhonks in ihr Verderben rennen und meide die in Zukunft.

    LG Leser Jochen

    1. Das sind gebildete Menschen, aber die ändert man nicht. Also lass ich diese Vollhonks in ihr Verderben rennen und meide die in Zukunft.

      Das fände ich nicht so gut. Erstens können die Menschen sich nur selbst ändern (wenn es nachhaltig und wahrhaftig sein soll). Und seien Sie selbst doch nicht so verzagt, nur weil die Menschen Ihnen nicht gleich in die Arme fallen, zum Dank für die empfangene Wahrheit. Machen Sie weiter und lernen, wie man Menschen etwas vermittelt ohne sie zu vereinnahmen. Und haben Sie Geduld – vor allem gegenüber sich selbst. Gute Dinge brauchen Zeit.
      Viel Erfolg dabei 😉

      Herzliche Grüße, Ped

  6. Medien wirken global – sie spielen zur Zeit eine Instrumentenrolle und einen wichtigen Part, die Menschheit zu prüfen: Mensch unterscheide zwischen Sein und Schein !!! (= werde der, der Du bist)
    Diese Aufgabe und Prüfung – obwohl global anstehend – kann jedoch immer nur im einzelnen Menschen selbst vollzogen werden: nur ICH kann WAHRNEHMEN und entscheiden, was Sein und was Schein ist. Überall dort, wo ich nicht anWESEND bin, kann ich nur von Schein reden!

    Und im Grunde ist das sehr, sehr einfach: Sein und damit wahr ist nur das, bei dem ich selbst zugegen bin (=Wesens-/Seinsaustausch).

    Jede VERMITTLUNG (Medium) ist keine SEINS-Wahrnehmung mehr !!!
    In dem ich diese Unterscheidung beherzige: so einfach kann ich mich für das Sein oder den Schein entscheiden – und meine Handlungen werden, wenn ich den Mut dazu habe, dann auch DAS SEIN FÖRDERN (man kann es auch Nachhaltigkeit nennen) und nicht den (Geld)Schein (das O[H]N-e-Macht-Instrument).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: